Deftig Grillen ohne Tier vegan

Veröffentlicht am
29. April 2020

Auf Instagram habe ich euch via VLOG  Video mitgenommen was ich so alles für einen Grill Abend geplant habe. Wir saßen als Familie beisammen, und alle in der Familie sind Fleischesser. Aber ich sage mal: Mein Grill, meine Regeln haha!

Ich hatte einen neuen Grill geschenkt bekommen und der musste natürlich direkt in Feuer und Flamme gebracht werden! Mit den leckersten Gerichten den Tisch gedeckt. Vegan Grillen bedeutet schon lange nicht mehr nur die Beilagen futtern zu müssen.

Auf Instagram habe ich euch via VLOG  Video mitgenommen was ich so alles für einen Grill Abend geplant habe. Wir saßen als Familie beisammen, und alle in der Familie sind Fleischesser. Aber ich sage mal: Mein Grill, meine Regeln haha!

Ich hatte einen neuen Grill geschenkt bekommen und der musste natürlich direkt in Feuer und Flamme gebracht werden! Mit den leckersten Gerichten den Tisch gedeckt. Vegan Grillen bedeutet schon lange nicht mehr nur die Beilagen futtern zu müssen.

INSPIRATION WAS BEI UNS AUF DEM TISCH GEDECKT WURDE:

  1. HUMMUS- PAPRIKA DIP

  2. EINGELEGTE TOMATEN IN OLIVENÖL MIT PINIEN KERNEN

  3. SPARGEL, MAIS, TOMATENSCHEIBEN IN OLIVENÖL UND BASILIKUM

  4. KARTOFFEL SPALTEN

  5. SARMA (GEFÜLLTE WEINBLÄTTER MIT REIS)

  6. CREME VEGA KNOBLAUCH CREME

  7.  HACK BÄLLCHEN (TAKE IT VEGGI) MIT ZWIEBELN UND TOMATE AM SPIEß

  8. MÜHLEN FILET TYP HÄHNCHEN VEGAN ( RÜGENWALDER MÜHLE)

  9. STOCKBROT

Gemüse zu grillen ist wohl das einfachste. Aber besonders wenn man wie ich eine fleischessende Familie hat möchte man noch weniger ihre Vorurteile bedienen. Obwohl ich sagen muss, die habe ich mit meiner Küche schon lange aus dem Weg geräumt. Trotzdem möchte man nicht nur grünen Spargel auftischen. Nein, es soll so richtig reinhauen! Alle am Tisch sollen es lieben! Alle sollen es genießen. Alle sollen einmal wieder mehr sehen, dass man keine Tiere töten muss um sie später auf den Grill zu werfen. Sie sollen schmecken dürfen, dass die Konsistenz und die Gewürze das Geheimnis von wahren Geschmacksexplosionen sind! Es kam so gut an. Alles wurde aufgefuttert. Alle waren satt. Alle wollten eine Wiederholung! Und deshalb teile ich den ein oder anderen Tipp nun mit euch!  Vielleicht euer erstes tierfreies grillen?

LOS GEHT’S!

Eine Packung enthält immer zwei Filets. Diese halbiere ich immer, weil sie mir dann einfach noch besser schmecken. Halbieren und deftig marinieren! Schon hat man gleich 4 Fielt Scheiben vor sich liegen. Die Filet Scheiben mit Öl ( ich empfehle euch mein DIY Knoblauchöl) und Grill- Gewürzen marinieren. Ihr könnt an Grill- Gewürzen verwenden was ihr gerne mögt. Bei mir war es ein Gewürz aus dem türkischen Supermarkt. “Et Baharati” schmeckt hier ganz toll. Bisschen Paprikapulver, bisschen Salz und Pfeffer. Auf den Grill werfen. Perfekt!

Bällchen marinieren mit Öl und wieder einem Grill- Gewürz deiner Wahl. Beide Produkte sind auf Basis von Weizeneiweiss. Und weil Weizeneiweiss kaum Eigenfett hat, darf und soll hier gerne mit reichlich Öl mariniert werden! Auf einen Spieß die Bällchen, kleine Cherry Tomaten und gelbe wie auch rote Zwiebeln spießen!

Aktuellste Beiträge

YEAH! Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden um nichts zu verpassen!

© Serayi. All rights reserved.